Wenn plötzlich bei einem lieben Angehörigen Pflegebedürftigkeit eintritt und sich Versorgungssituationen verändern weil sich Krankheitsverläufe verschlechtern, ist man mit vielen Entscheidungen konfrontiert – und mit der neuen Situation leicht überfordert. Wir können das sehr gut verstehen und stehen Ihnen daher gerne zur Seite.
Dazu gehören die Beantragung der Pflegeeinstufung oder Fragen zur Pflegeversicherung sowie die Auswahl passender Hilfsmittel. Da wir mit eng mit dem Sanitätshaus „Musterversorgung“ zusammenarbeiten, können wir Ihnen umfassend weiterhelfen.

Wir unterstützen Sie mit Pflege-Anleitungen für Ihre pflegebedürftigen Angehörigen und führen auch Pflegeberatungseinsätze nach § 37 SGB XI in den vorgeschriebenen Zeitabständen durch (Pflegestufe I und II halbjährlich, Pflegestufe III vierteljährlich). Wir möchten, dass Pflegebedürftige und ihre Angehörigen die beste Beratung bekommen – Sie können sich daher bei Problemen und Fragen vertrauensvoll an uns wenden.

Gerne helfen wir Ihnen auch bei der Vermittlung weiterer Anbieter außerhalb unseres Leistungsangebots.

Dazu zählen unter anderem:

  • verschiedene Menübringdienste
  • Krankengymnasten
  • Pflegehilfsmittellieferanten
  • Hausnotrufsysteme
  • Wohnraumanpassungen
  • Tages- und Kurzzeitpflege u.v.m.